Die schönsten Kreisel

Mir ist aufgefallen, dass die Kreisel eine eigene Rubrik brauchen, sonst gehen die glatt unter...

Das erste Haus in St. Ulrich

Diesen Kreisel hab ich extra für meine Mutter geknipst!

St. Ulrich ist der Schauplatz des Romans "Unter den Dolomiten", den der deutsche Schriftsteller Konrad Telmann vor fast 120 Jahren verfasste. Meine Mutter hatte das romantische Werk mit seinen ausgiebigen Naturbeschreibungen in jungen Jahren gelesen und innig geliebt. Also mussten wir vor 30 Jahren mal nach St. Ulrich fahren, um uns wie Bruder Innocenz vom Kloster des heiligen Benedikt zu Greifenburg unter den Dolomiten zu fühlen. Aus dem kleinen Dorf, das in dem Roman beschrieben wird, war inzwischen eine große Stadt geworden und meine Mutter war schwer enttäuscht, weil sie es sich ganz anders vorgestellt hatte.

Deshalb hab ich ihr dieses Bild mitgebracht. So ungefähr muss es vor 120 Jahren in St. Ulrich ausgesehen haben: Auf einer grünen Wiese stand ein kleines Holzhaus...

Darum kreiseln heute ein paar Autos





Urkräftige Pferdchens

Kreisverkehr in Niedersil. Wenn ich die Bronzetafel richtig interpretiere, heißt das Werk "Urkraft" und wurde 2006 von Bert Wimmer geschaffen.




Auf den Kreisverkehr geschifft

Bei dem Kreisverkehr in Mittersill / Pinzgau dürften die meisten Menschen diese Assoziation haben: Er schifft, sie schaut zu. Wobei es auch die umgekehrte Variante gibt: Sie schifft in einem Sturzbach und er schaut zu.

Aber eigentlich schifft keiner von beiden, es sind Wasserfälle, die über ein Messgerät gesteuert werden. Bei starkem Wind macht der Wasserfall Pause, damit die herumkreisenden Autos nicht vollgespritzt werden.

Wie nicht anders zu erwarten, scheiden sich bei den neun Meter großen Skulpturen die Geister der Mittersiller. Außerdem wurde dem Künstler der Plagiatvorwurf gemacht, dass er von Salvadore Dalis "Architektonischem Angelusläuten" abgekupfert hat. Das sei aber nur Zufall. Hüstel.

Die Blümelein, sie sprießen...

Schade, dass die Knospen noch alle geschlossen sind. Oder werden sie im Sommer ausgetauscht?





Technikzeugs in Fiesch

Was genau auf dem Kreisel in Fiesch (Schweiz) dargestellt wird, hab ich nicht herausgefunden. Spannend find ich aber die folgende Geschichte: Laut Wikipedia haben die Fiescher über 400 Jahre lang dafür gebetet, dass der das Tal bedrohende Gletscher schmilzt. Damit waren sie so erfolgreich, dass der Gletscher inzwischen fast weg ist. Seit 2010 dürfen sie deshalb dank päpstlicher Erlaubnis gegen das Verschwinden des Gletschers beten. Also nicht die Klimaerwärmung ist schuld, sondern zuviel Beten!




Berufliche Perspektiven mitten im Rondell

Diese interessante Installation musste mehrfach umfahren werden

Kunterbunt gekreiselt

Ein schöner kunterbunter Kreisel im Fürstentum Lichtenstein.





Ein Wasserfall, ein See, ein Frosch-Mensch

Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal, rauscht herab der Wasserfall... Und unten findet die Evolution vom Mensch zum Frosch statt? Auch wenn ich zweimal um den Kreisel gefahren bin, die Froschgeschichte hab ich nicht so richtig verstanden.

Kreisel mit Kontrolleinheit

Auf einer Tour durchs Elsaß hab ich dieses schöne Kreiselmännchen (oder -Frauchen?) entdeckt. Ja, keine Ahnung, Mann oder Frau? Was meinst du?





Elfen weisen die Richtung

Süß, oder? Auch in der Schweiz gibt es kreative Kreiselgestalter