Volvo-Kunstaustellung im Garten

Wenn man etwas ständig vor der Nase hat, besteht Gefahr, dass man es irgendwann  übersieht. So ging es mir lange Jahre mit der Schrott-Sammlung hinterm Haus. Dann brachte mich ein Freund drauf, dass hier interessante Fotoobjekte vergammeln.


Aber kaum hatte ich der Schrottkunst ein bisschen Publicity verschafft, schon wurde sie abgeholt. Schade eigentlich. Die Sammlung umfasste ursprünglich 3 betagte Volvos... die schätzungsweise 25 Jahre hier rumstanden und auf ihre "Auflösung" warteten.







Fensterputzen bringt's auch nicht mehr...



Der Blick ins Innere...



Leider machte ich den Fehler, die Autotüre zu öffnen. Im Fußraum des Beifahrers hatte ein Steinmarder kürzlich seine letzte Ruhestätte gefunden. So kürzlich, dass er noch korrekt wie ein Marder aussah, aber schon bestialisch stank.



Man beachte das halb weggerostete Lenkrad...



Und von außen beginnt es zu grünen...



Hier könnte der Osterhase gut seine Eier verstecken!



Dann wurden die Volvos eines Tages abgeholt und zum Schrott gebracht. Und glaubt es oder nicht, der eine von denen ist (nach mehrtägiger Bearbeitung) tatsächlich noch mal angesprungen. Fahren konnte er mit den kaputten Reifen natürlich nicht, aber der Motor lief!!!

Volvo for ever!