Rossi und der Fischkopp

Es gibt doch  nichts schöneres, als mit dem Hund stundenlang am Strand spazieren zu gehen. Findet der Hund auch. Nicht, weil er stundenlang durch die Gegend rennen darf, sondern weil so herrlich tolle Sachen am Strand rum liegen: halb verottete Muscheln und mit etwas Glück sogar ein richtig stinkiger Fischkopp.


Und weil der so wunderbar riecht... ist klar oder? Drinrumwälz...


 
Mit der Konsequenz, dass Rossi baden geschickt wurde...





Ein Bad am 31. Dezember im kalten Nissum Bredning bzw. in den Zuläufen scheint brutal. Aber es war wohl nicht so kalt. Er wollte gar nicht wieder raus und er war nicht der einzige Hund, der baden ging.



Die Menschen am Nissum Bredning hatten sich wasserdicht eingekleidet, um lecker Muscheln aus dem Wasser zu holen.
 




Im Anschluss an den wunderbaren Strandspaziergang wurde Herr Rossi zu einem gemeinschaftlichen Silvesterduschbad mit Shampoo genötigt. Aber jetzt sind wir beide strahlend sauber und geruchsneutral und wünschen Allen ein gutes Neues Jahr 2017.




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren