Von schwarzer Magie und dem Schlüssel zum Glück in Riga

Hokuspokus? In dem Café ist es düster, überall stehen mysteriöse Laborgerätschaften und Phiolen mit geheimen Ingredienzien herum. Der vollgestopfte Bücherschrank mit steinalten Lehrbüchern ist in Wahrheit eine Geheimtür, hinter der es steil runter in den noch düsteren Keller geht...


Klick ins Bild zum Lesen! (es öffnet sich ein neues Fenster)
Erschienen im Gastronomie-Report, Ausgabe 5/2017





Kommentare  

#1 Claudia Gleixner 2018-04-06 20:19
Klar, dass Katharina die Große von der Kälte geheilt wurde bei der Promillevielfal t. Wenn ich mir das alles reingepfiffen hätte, dann fühlte ich auch keine Kälte mehr :lol:
Aber klasse Idee und tolles Cafe, in dieses ich gerne mal reinschauen möchte.