Nissum Bredning - der letzte Sonnenuntergang

Nach einem ziemlich grauen Tag kam am Silvesternachmittag doch noch mal die Sonne zum Vorschein. Zu Hause bleiben? Oder den letzten Sonnenuntergang des Jahres am Meer erleben? Ich fand Sonnenuntergang am Meer besser.

Also den frischgebadeten und shamponierten Hund ins Auto gepackt und gehofft, dass er nicht gleich wieder was zum drinrumwälzen findet und ich ihn noch ein zweites Mal duschen muss.



Nachfolgend einige Bilder vom letzten Sonnenuntergang im Jahr 2016....







Rossi jagt der Sonne nach...





Ohne es zu wissen, entstanden die Aufnahmen an der berühmt berüchtigten Buhne 42.



Berühmt berüchtigt, wegen Verseuchung mit Chemieabfällen. Direkt am Strand informiert ein Schild darüber, dass zwischen Buhne 42 und 43 nicht gebadet und getaucht werden darf.



Irgendwo hab ich gelesen, dass hier das gegenüberliegende Cheminova Werk (Hersteller von Pflanzenschutzmitteln) sein Kühlungswasser zieht und das erwärmte Wasser wieder ableitet.



Das mit dem Wasseraustausch zwischen Buhne 42 und 43 war's aber noch nicht. Eigentlich ist der Abschnitt mit Badeverbot sogar noch größer und erstreckt sich von Buhne 39 bis 45.

Darüber informiert ein gelbes Schild schon einen Kilometer vor dem Strand.



ACHTUNG UMWELTVERSCHMUTZTES GEBIET!



Wie konnte man vormals an einer so sensiblen Stelle, auf einer schmalen Landzunge zwischen Meer und Fjord, eine Chemieabfalldeponie erlauben? Das Schild steht da schon seit über 10 Jahren.

Das Cheminova Treibhaus wird rund um die Uhr mit Starklicht beleuchtet.... Abends, wenn das Sonnenlicht ausgeht, strahlt es weithin sichtbar.