Pick up 3 pieces auf den Orkneys

Urlaub auf Orkney - nette Menschen, spannende Rückblicke in die Vergangenheit, gute Luft, eine großartige Natur und was jedem Urlauber auffällt: Die Strände sind unglaublich sauber!

Auf Orkney findet man nur selten das typische Treibgut in Form von alten Plastikflaschen, Eimern, Netzen, Schuhen und so weiter. Der Grund ist: PU3P - pick up 3 pieces - nimm drei Teile Müll mit, die du am Strand siehst. Das funktioniert!

Die Initiative ist eine Idee (keine Organisation), die von der Lehrerin Lesley Mackay und ihrer Klasse im Rahmen des John Muir Award gestartet wurde. Der Umweltpreis zeichnet Projekte aus, die mit Spaß und Abenteuer das Bewusstsein und die Verantwortung für die Umwelt fördern. PU3P - nimm drei Teile Müll mit vom Strand, du hilfst der Natur und damit dir selber und uns allen. Wenn jeder ein bisschen was tut, kostet es kaum Mühe und kein Geld.

Als ich auf Orkney war, hab ich eine Horde Kinder gesehen, die mit großer Begeisterung über den Strand strolchten und alles einsammelten, was dort nicht hingehörte. Da wusste ich noch nichts von PU3P und fand es einfach schön, wie die Kids ein Auge auf ihre Umwelt haben. Seitens der Kommunen muss gar nicht viel getan werden, um Einheimische und auch Touristen zum Mitmachen zu bewegen. Die PU3P-Mülltonnen am Strand sind selbst erklärend, die Botschaft ist unmissverständlich.

Wenn dir die Idee gefällt - erzähl sie weiter und pick up 3 pieces.







WERBUNG