Nimm 3 Teile Müll mit!

Eine Lehrerin auf den Orkneys kam eines Tages auf einen klugen Gedanken, als sie den angeschwemmten Müll am Strand betrachtete. Erst dachte sie (wie wohl jeder) - den Müll sollte mal jemand wegräumen. Dann kam sie drauf: ICH BIN JEMAND. Daraus entwickelte sich auf den Orkneys die Müllaufräum-Aktion Pick up 3 Pieces - nimm drei Teile Müll mit, die du am Strand siehst.

Seit ich von der Aktion gehört habe, versuche ich dran zu denken, dass ich JEMAND bin. Und dass es keine große Sache ist, 3 Teile in die nächste Tonne zu stecken.

Weil man über gute Ideen reden muss, hab ich mir vorgenommen, nicht nur Müll einzusammeln, sondern ihn auch zu zeigen - sofern ich grad die Kamera zur Hand habe.






Gartenzaunverschönerung mit Strandgut

Gelungene Gartenzaunverschönerung mit Strandgut im Norden der Insel Lewis.

Pringels mit Capri Sun

Die leckeren Reste der Beachparty...
Als der Hund die Chips entdeckte, fiel ihm prompt der Ball aus dem Maul und er wollte sich drüber hermachen. Es gab aber keine Chips für den Hund.


Die Capri Sonne war noch original verpackt und für den Verzehr geeignet.



Verstrickt, vertrakt, erwürgt

Das Meer ist voller Plastikmüll, der gelegentlich an den Strand gespült wird. Was gut ist, auch wenn es nicht schön aussieht, denn hier lässt er sich relativ unproblematisch einsammeln - sofern sich jemand dazu bemüßigt fühlt. Da ich nicht alles mitnehmen kann, was am Strand rumliegt, schnapp ich mir zumindest alles, was ich Schnüren und Netzen finde und tragbar ist. Die bunte Mischung auf dem Foto stammt von einem Strand in Jütland.

Ich sammel natürlich einiges mehr Müll ein, als die Fotos zeigen. Ich hab nur nicht immer die Kamera griffbereit und knips auch nicht die ganzen Berge. Schließlich geht es nicht darum, zu dokumentieren, was für ein tüchtiger Müllsammler ich bin (ich guter Mensch!), sondern mit gelegentlichen Fotos dran zu erinnern, dass auch du jemand bist, der drei Teile mitnehmen und ordnungsgemäß entsorgen kann :-)





Irish Wiesenparty

Die Überbleibsel einer feuchtfröhlichen Party an der irischen Westküste. Interessanterweise waren die Flaschen noch geschlossen





Ballon-Party am Ammersee

Am Ammersee scheinen interessante Partys stattzufinden mit Ballons, Silvesterkrachern und für den Morgen danach gleich noch ein Rasierer...






Flaschensammlungen in Wald und Heide

Auch immer wieder schön, die ganzen Flaschen in Wald und Heide, die sich gar herrlich zu einem Gruppenbild arrangieren lassen. Die Natur macht durstig und manchmal muss man drauf anstoßen - auf was auch immer.






Sandförmchen am Ammerdamm

Beim Spazierengehen an der Ammer gefunden. Nein, kein Kind, das an einem Sandabschnitt gespielt hat, sondern ein Papa, der den Sandkasten seines Kindes mitsamt der Förmchen am Feldrand entsorgt hat. Erst hab ich nur das gelbe Förmchen gesehen und mich gewundert. Dann sah ich auch etwas blaues und grub das Tellerchen aus. Und nach einem weiteren Grabvorgang kam der grüne Seestern zu Tage. Hübsches Stilleben!



Wodkatasting an der Wolfskull

Die Wolfskull ist ein Autobahnparkplatz an der A 52 in Nähe der Ausfahrt Viersen/Mönchengladbach. Hier hielten wir mal schnell, um mit meinem Langbeindackel ein paar Schritte zu laufen. Alldiweil der Hund mit Grasfressen beschäftigt war, hab ich drei Wodkaflaschen eingesammelt. Überraschende Entdeckung, die haben sich hier nicht nicht einfach nur die Hucke vollgesoffen, hier fand ganz offensichtlich ein Wodka-Tasting statt.




Beachoffice am Holmsland Klit

Müllsammelstücke am Strand von Holmsland Klit (Dänemark). Rechts das Feuerzeug ist klar, aber was waren die weißen Dingerchen? Außer dem Gezeigten hab ich vor allem Stricke und Netzstücke eingesammelt, damit sich darin keine Seevögel oder Robben verheddern.