Schmeck die Welt: Kalles Original

Schwedische Kinder werden schon früh zu Feinschmeckern erzogen. Kaum, dass sie feste Nahrung bekommen, gibt's Kaviar auf's Brot. Natürlich nicht diese teuren schwarzen Kügelchen aus einer goldenen Blechdose mit russischer Aufschrift, sondern eine feine rosa Paste aus der blauen Tube.


Kalles Original Kaviarpaste ist ein zuckergesalzener Dorschkaviar, der schon seit 1954 aus der Tube auf's Brot gedrückt wird. Geschmack; seeeehr salzig fischig, aber auch ein bisschen süßlich. Die Schweden stehen auf salzig-süße Kombinationen.

Klassisch wird Kalles Original auf Knäckebrot gegessen. Es gibt aber auch Feinschmecker, die haun sich die salzige Paste auf Carlssons Fyrkant, ein braunes Brot mit Sirup oder auf Hönökaka - ein helles weiches Brot. Salziger Kaviar auf süßem Brot...



Auch sehr beliebt: Käse unter der Kaviar Paste.

Außer 52% Dorschrogen enthält die Paste Öl, Zucker, Kartoffelflocken als Dickungsmittel und Tomatenpüree. Seit Neurem gibt es Kalles Original in  mehreren Geschmacksrichtungen wie Dill oder Mediteran.

Für mich ein typisches Produkt, das einem im Urlaubsland gut schmeckt (oder auch nicht), und das man zu Hause nie anrühren würde. Schmeckt halt nur im Gesamtpaket mit anderen schwedischen Zutaten.