Schmeck die Welt: Norwegische Saftmischungen

Aus unerklärlichen Gründen kostet die billigste 1,5 l Flasche Limonade in Norwegen zwei bis dreimal so viel, wie die billigste 1,5 l Tüte Apfel- oder Orangensaft. Wieso? In Limo ist doch nichts an teueren Zutaten drin? Wasser, Zucker und ein paar Aromen.

Warum auch immer das so ist, es hatte zur Folge, dass ich sehr viel Apfel- und Orangensaft in Norwegen getrunken habe. Und damit mir der nicht aus den Ohren quillt, hab ich hin- und wieder zu einer preislich vertretbaren Saftmischung gegriffen.


Ich kann nur sagen, da macht man sehr ungewöhnliche Geschmackserlebnisse durch. Die Norweger kombinieren Früchte, auf die ich im Leben nicht kommen würde. Besonders Granatapfelsaft und Erdbeersaft sind beliebte Mixzutaten.

Bei den Zusammenstellungen mach ich jedesmal erst große Augen und dann ein Schweppes Gesicht. Zur Erklärung für die Leute, die nicht mit der Schweppes-Gesicht Werbung aufgewachsen sind. Dabei wurde darauf angespielt, dass der bittere Geschmack der Limo die Geschmacksnerven so anspringt, dass man beim ersten Schluck das Gesicht verzieht. Mit dem zweiten Schluck hat man sich dran gewöhnt.

Nicht so bei der Saftmischung Apfel, Granatapfel, Aronia und Passionsfrucht. Bei dem Mix behält man das Schweppesgesicht sprichwörtlich bis zum bitteren Ende. Der Saft ist durch den Granatapfel nicht nur sehr herbe und leicht bitter, sondern dank Passionsfrucht auch noch quietsch sauer. Da zieht sich der Mund bei jedem Schluck auf's Neue zusammen. Keine Ahnung, wem der Mix schmeckt.

Ananas, Apfelsine, Apfel, Passionsfrucht, Mango und Limette ist nicht ganz so schweppig, aber auch nicht viel besser. Schmeckt einfach nur wie Ananassaft, der um ein paar herbe / saure Zutaten ergänzt wurde.

Nachdem ich die beiden abgebildeten Saftmischungen endlich aufgetrunken hatte, hab ich mich sehr gefreut, dass ich endlich wieder Orangensaft trinken konnte.



Weitere Mischungen, die ich probiert habe:

Granatapfel, Traube, Passionsfrucht und Orange ist immer noch herbe und leicht bitter, aber wenigstens nicht ganz so sauer. Akzeptabel.

Auch komische Kombination: Apfel-Erdbeersaft als Groot Expeditiondrink. Wieviel Frucht und wieviel Wasser drin ist, wollte die Verpackung nicht so genau verraten.



Orange-Erdbeer (in einer Limo) schmeckt auch nicht wirklich gut, aber wenigstens war die Limo nicht bitter oder quietschsauer.

Was für süße Nasen, eine Mischung von Traube und Wassermelone: Genannt "Frisch & Rot" = "ein frisches und mildes Getränk aus 80% Trauben- und Wassermelonensaft und 20% Wasser." Wenn man zu dem Wasser noch einen ordentlichen Schuss Zitrone oder Limette gegeben hätte, dann wäre er perfekt (meine sehr subjektive Meinung). Man kann das Fruchtsaftgetränk völllig ohne Schweppes-Gesicht trinken, aber es ist genau das Gegenteil zu den anderen Mischungen: sehr süß



To be continued, wenn ich weitere Selbstversuche durchgeführt habe. :-)